Leselust-Logo
Leselust-Logo
Leselust Hörgenuss in Seligenstadt
Leselust    Hörgenuss in Seligenstadt

Claus Holstein

Claus Holstein (Foto:Anna-Franziska Holstein)

Claus Georg Holstein (Richter a.D., Schauspieler, )

 

wird am Ostersonntag 1936 in Leipzig geboren. Die Kriegsjahre erlebt er in seiner Heimatstadt. Die Nachkriegswirren zwingen ihn in den Westen zu gehen. Er ist 12 Jahre alt und er ist allein, als er sich auf die Flucht aus der damaligen Ostzone zu seinem Vater nach Braunschweig begibt. Er kommt zur Schwester seiner Mutter nach Karlshafen

 Dort besucht er das Gymnasium und entdeckt 1950 seine Liebe zum Theaterspielen. Als „Major Tellheim“ aus Lessing’s „Minna von Barnhelm“ steht er zum ersten Mal auf einer Bühne.

 Im Jahr 1951 geht er zu seinem Vater nach Frankfurt. Er besucht dort die „Musterschule“. Sein Fremdsprachenlehrer ist ein Theaterbegeisterter und studiert mit seinen Schülern in jeweils englischer und französischer Sprache Theaterstücke ein.

 So kommt u.a. zur Aufführung „The Winslow Boy“ von Terence Rattigan. Claus Holstein spielt die „Mutter“ und „Le Bourgeois Gentilhomme“ von Moliere in dem er den „Dorante“ mimt.

 Nach dem Abitur beginnt zunächst einmal eine sehr lange Pause von der Schauspielerei. Claus Holstein studiert erfolgreich Jura und wird Rechtsanwalt. Diesen Beruf übt er bis 1977 aus. Er heiratet, wird zweimal Vater. 1974 heiratet er ein zweites Mal und zieht 1977 nach Seligenstadt.

 1977 wird er Richter in Offenbach und bleibt dies bis zu seiner Pensionierung 2001.

 Als eines der Gründungsmitglieder des Seligenstädter Kunstforums ist er ein Freund des dortigen Theaterensembles. Allerdings wird er sich erst 1999 wieder seiner alten Liebe, der Schauspielerei, widmen. Unter der Regie von Petra Mathein spielt er in den darauffolgenden 10 Jahren die unterschiedlichsten Rollen.

 Unter anderen den „Professor Nägler“ in „Das Haus in Montevideo“ von Curt Goetz, den

„Harpagon“ in „Der Geizige“ von Moliere. 2004 spielt er den „Nathan“ in „Nathan der Weise“ von G.E.Lessing. Er übernimmt die Rolle des „Weinhändlers Rindsfuß“ in „Der Fröhliche Weinberg“ von Carl Zuckmayer, den Tartuffe in „Der Tartuffe“ von Moliere und zuletzt gibt er dem „Mann“ in „Quiz-Show“ von S. Seidel Gestalt.

 Er gründet mit Petra Mathein und Markus Pieper das Team Leselust. Seither ist er jeden 3. Donnerstag im Monat in der Turmschränke in Seligenstadt zu hören.

 Er lebt mit seiner Frau Anna-Franziska in Seligenstadt und ist inzwischen 4-facher Großvater.

Claus Holstein verstarb am 10.02.2018.

Terminänderungen Vorbehalte.

Bitte informieren Sie sich am Tag der Veranstaltung,ob diese auch stattfindet.

Abonieren Sie unsere Facebookseite und verpassen Sie keine Termine und Neuigkeiten rund um Leselust.

Abonieren Sie unseren Youtube Kanal und verpassen Sie kein Video mehr von Leselust

Druckversion Druckversion | Sitemap
Copyright © 2017 Leselust Alle Inhalte dieses Internetangebots, insbesondere (Bilder, Videos, etc.), sind urheberrechtlich geschützt ©. Das Urheberrecht liegt, soweit nicht anders gekennzeichnet, bei Leselust.